Akeu
Deutsch | English
Österreichische Bundesarbeitskammer Büro Brüssel
Aktuelles Veranstaltungen Publikationen
Home » Publikationen
blind

Die neue Bilaterale Handelsagenda der Europäischen Union – Positionspapier der AK EUROPA

[01-02-2007]
Die Europäische Union legt mit dem Strategiepapier „Global Europe – Competing in the World“ vom Oktober 2006 eine Neuausrichtung der gemeinsamen Handelspolitik vor. Damit verschiebt sie den Akzent weg von den multilateralen WTO-Verhandlungen hin zur bilateralen Schiene. Die Bundesarbeitskammer (BAK) zieht demgegenüber multilaterale Verhandlungen bilateralen vor, denn bilaterale Freihandelsabkommen unterlaufen WTOVerhandlungen.
Positionspapiere | Wirtschaft

Positiv wertet die BAK den Schwerpunkt zur nachhaltigen Entwicklung und die Verankerung von Mindestarbeits- und Umweltstandards. Sollte sich die EU zur Verhandlung von bilateralen Freihandelsabkommen mit den genannten Ländern entscheiden, sollten aus Sicht der BAK folgende Forderungen Berücksichtigung finden:« Zurück

Autors

Elisabeth BeerKontakt Email
Éva DessewffyKontakt Email

Files

fermer