Publikationen

Zurück

Grundsätzlich begrüßt die AK die Reduktionsziele der Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität, mit der unter anderem die Reduktion der Emissionen der Treibhausgase um 90 % bis 2050 erreicht werden soll.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Gregor Lahounik

Kontakt per E-Mail

Nachrichten

Zurück

Am 10. Mai 2021 lud der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments zu einem Hearing über neue Gentechniken. Als eine von vier ExpertInnen war Iris Strutzmann von der AK Wien geladen, um die Interessen der KonsumentInnen zu diesen neuen Techniken darzulegen.

Nachrichten

Zurück

Die Europäische Kommission hat am 9. Dezember 2020 ihre Strategie für eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Mobilität vorgestellt, die vorgibt, wie der Verkehrsbereich seinen Teil zur Erreichung des Grünen Deals leisten soll. Die Arbeiterkammer kommt in ihrer Stellungnahme zur Mitteilung zum Schluss: Viele Vorhaben gibt es für das Klima, aber wenige für die Beschäftigten.

Publikationen

Zurück

Die neue Verordnung über Batterien und Altbatterien soll dazu dienen, die Europäische Union bei der Erreichung der Klimaziele und beim Übergang zu einer CO2-armen Wirtschaft zu unterstützen. Batterien sollen über den ganzen Lebenszyklus nachhaltig, leistungsfähig, langlebig und sicher sein, sowie mit möglichst geringen Umweltauswirkungen aus Materialien hergestellt werden, die unter vollständiger Einhaltung der Menschenrechte sowie sozialer und ökologischer Standards gewonnen werden.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Werner Hochreiter

Kontakt per E-Mail

Nachrichten

Zurück

Am 29. April 2021 bestätigte das Europäische Parlament den Kompromiss über die Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr, den es mit dem Rat und der Kommission zu Jahresende 2020 ausgehandelt hatte. Damit sind die Verhandlungen um diese Verordnung abgeschlossen, die wenig Verbesserungen aus Sicht der Reisenden bringt, dafür aber eine maßgebliche Verschlechterung.

Nachrichten

Zurück

Am 23. März 2021 luden AK EUROPA, das ÖGB Europabüro und MEP Günther Sidl gemeinsam zu einem Webinar unter dem Titel „Wahlfreiheit für KonsumentInnen - auch bei neuen Gentechniken? Die Botschaft der DiskutantInnen war dabei klar: Aus Sicht der VerbraucherInnen gibt es keinen Grund, an den geltenden Bestimmungen für neue Gentechniken etwas zu ändern.

Publikationen

Zurück

Consumer confidence in food in general and GE-free products in particular must not be undermined in any way. An EU-wide approval procedure that includes traceability procedures as well as systems for detection and a clear labelling of GE products is absolutely necessary for consumers in order to keep their “right to choose” and “right to safety”. Consumers must not run the risk of buying untested and unlabelled genetically modified organisms (GMO).

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Iris Strutzmann

Kontakt per E-Mail

Veranstaltungen

Zurück

MEP Günther Sidl, AK EUROPA und ÖGB Europabüro laden Sie zu folgender Veranstaltung ein:

Datum
Venue

Publikationen

Zurück

Die AK unterstützt das Ziel der Klimaneutralität der EU bis 2050. Die AK erachtet es aber als dringend notwendig, dass bei der Politikgestaltung die Anliegen der ArbeitnehmerInnen und die Auswirkungen auf die Beschäftigung und auf den Zusammenhalt in der Gesellschaft gut untersucht und verstanden werden und Maßnahmen unter diesen Gesichtspunkten so optimiert werden, dass sie sozial ausgewogen und demokratiepolitisch vertretbar sind.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Christoph Streissler

Kontakt per E-Mail

Nachrichten

Zurück

Exakt ein Jahr nach Vorstellung des Grünen Deals präsentierte die Europäische Kommission am 9. Dezember 2020 die Strategie für einen nachhaltigen und intelligenten Verkehr. Darin zeichnet sie den Weg vor, den der Transportbereich einschlagen soll, damit die EU bis 2050 keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr produziert.